Samstag, 4. Mai 2013

Tag 4 - Angel Eyes

Mein Hassbuch
                                                    
Jetzt mal im Ernst- es ist defintiv keine leichte Angelegenheit, ein "Hassbuch" aus den ganzen Büchern, die man schon gelesen hat, herauszupicken. Klar, es gibt natürlich immer Bücher, die einem auf die nerven gehen, oder von denen man enttäuscht ist. Aber richtig hassen? Dazu fällt mir im Moment eigentlich nichts ein. Rede ich also über ein Buch, von dem ich sehr enttäuscht war, das da wäre: 

Angel Eyes- zwischen Himmel und Hölle von Lisa Desrochers



Inhalt: Frannie hat schon seit Anbeginn feste Prinzipien, grundsätzliche Überzeugungen, an denen nicht zu rütteln ist. 

Doch dann taucht Luc auf, Luc, der Wunderschöne, Luc mit der dunklen Aura, die Frannie den Atem verschlägt, und Luc wirft ansatzweise jede ihrer Überzeugungen in wenigen Tagen über den Haufen und Frannie beginnt, Zweifel an sich selbst zu zu lassen. Worüber Frannie sich jedoch nicht im Klaren ist: Luc ist ein Gesandter der Hölle, ein Dämon, der sie für Dienste des Teufels einnehmen soll. Auch Gabriel, der Frannies Herz  ebenfalls höher  schlagen lässt, stammt von einer anderen Welt- allerdings hat er die Aufgabe, Lucs Treiben entgegenzuwirken. Bald weiß Frannie nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Bei Gabriel fühlt sie Wärme, Geborgen- und Sanftheit- bei Luc Leidenschaft und Lust. Aber das Entscheidende ist: kann Frannie mit der tief in ihr verborgenen Macht, deretwegen Himmel und Hölle ihr auf den Fersen sind, die Diener der Finsternis besiegen? 

Und ist Luc wirklich eine von ihnen? 



Blablabla. Noch mehr Klischee, geht das überhaupt noch? Alles ist beinhaltet: gewöhnliches Mädchen, trifft auf besonderen, düsteren, übernatürlichen Jungen, verliebt sich unsterblich, wo doch besonderer Junge so düster und gefähtlich ist, Dreiecksbeziehung darf natürlich nicht fehlen, heiliger Bimbamm! 

Ich hatte mir wirklich etwas vom Buch versprochen, vor allem, weil ich anfangs dachte, die Idee hätte ein gewisses Potenzial. Aber die Story hat sich für mich persönlich einfach nur ins Unerträgliche gezogen. Das Buch beenden konnte ich auch nicht. 
Schade, dass diese Idee bloß so lahm umgesetzt wurde. Man hätte wirklich mehr daraus machen können!!

Kommentare:

  1. Das Buch stand lange Zeit auf meiner Wunschliste. DOch ich hab immer mehr schlechte Menungen über das Buch gelesen und das Buch wieder von meiner Wunschliste runtergemacht

    Mein Hassbuch ist übrigens Glits

    AntwortenLöschen
  2. Ohje, das hört sich echt enttäuschend an! :(
    Doofe Sache! :(
    Da kann man nur hoffen, dass sich eine solche Enttäuschung nicht nochmal wiederholt! :D

    Und danke für die "gegenseitige Werbung", Schneggi. xD

    AntwortenLöschen
  3. Mir hat das Buch eigentlich ganz gut gefallen =) Gerade WEIL es so von Klischees überladen ist. Das war so absolut gewollt, dass ich es einfach nur amüsant fand ^^

    AntwortenLöschen
  4. Drakis? In diesem Buch kommen drakis vor? Da habe ich irgendwas nicht mitgekommen...

    AntwortenLöschen

Follow by Email