Dienstag, 26. Juni 2012

Maya und Domenico - die krasse Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft [Rezension]



Autor: Susanne Wittpennig
Genre: Liebe, Real life, Drama
Preis: 9,99 €
Verlag: Brunnen
Seiten: 256

Handlung

Maya betrachtet sich selbst als das durchschnittlichste Mädchen der Schule. Mit ihren glatten, braunen Haaren, der langweiligen Gesichtsform und den schrecklichen Schimpansenohren weiß sie sich sicher im Off der Schul- Gesellschaft. Und die Bibel, die sie mit sich rumträgt - das finden ihre Mitschüler natürlich auch zum Kotzen. Wie soll sie da bitte jemals ihren Platz im Leben finden - wenn sie von vornerein nicht akzeptiert wird ? 
Doch eines Tages wird ihr Leben ganz plötzlich auf den Kopf gestellt. Denn da ist er - der Junge, der ihr gerade noch gefehlt hat, sie aber trotzdem total durcheinanderbringt. Nach außen hin wirkt der heißblütige Italiener Domenico arrogant, überheblich und - undurchschaubar. Aber plötzlich lernt Maya ganz neue Seiten an ihm kennen. Und - nanu - sind das etwa Schmetterlinge in ihrem Bauch, die sie ganz kribbelig machen? 
Maya verbringt immer mehr Zeit mit Domenico und auch, wenn sie ihn in dieser Zeit besser kennen und verstehen lernt, ist da immer noch die dunkle Vergangenheit, die Domenico wie einen finsteren Schleier umgibt. Und der Riss, der riesige Kontrast zwischen Mayas und Domenicos Welt, scheint beinahe nicht zu kitten. Wie soll sie mit den imensen Drogenproblemen, seinen Agressionen und seinen traumatischen Kindheitserlebnissen klarkommen, die mit der Zeit immer mehr kaputt machen ? Wie kann sie ihm das Gefühl geben, dass er geliebt ist, wie kann sie ihn auf der sicheren Seite halten? 
Wird sie das alles mit Gottes Hilfe schaffen?



Meine Eindrücke

Es ist schon einfach unglaublich wie sehr einen eine Geschichte so dermaßen mitreißen kann. Wobei ich zugeben muss, dass der Scheibstil mich ein bisschen nervt. Es ist alles so naiv und jugendlich verfasst, da erinnert mich nichts mehr an einen Roman.
Aber die Story ist himmlich schön - vor allem für diejenigen, die auf romantische, actionreiche Liebesdramen stehen (eigentlich überhaupt nicht meins, aber hier ... )
Es ist toll, wie gu tdie Verhältnisse eines verzweifelten, nach Anschluss suchenden Teens in den Vordergrund gestellt werden, das typische "Ich suche meinen Platz in der Welt, ob mir dabei von der Familie, einer Freundin oder einem heißen Lover geholfen wird, ist egal" natürlich mit dabei ;)
Es werden natürlich auch alle wichtigen Aspekte einer jugendlichen Liebesgeschichte mit eingebaut: Da wäre zum Beispiel die kochende Eifersucht, die Maya befällt, wenn der schöne Domenico einem anderen Mädchen zuzwinkert, oder die Sorge umeinander, die fast schon rührend übertrieben wird.  Und natürlich die süße, unschuldige Verliebtheit zwischen den beiden, das Verlangen nacheinander, die Sehnsucht, die Schmetterlinge ...
All das hat die Autorin vorbildlich und interesse- weckend rüber gebracht und es macht einfach nur Spaß, sich mit einem weichen Teddy ins Bett zu kuscheln und dieses Buch zu lesen ... samt Fortsetzung natürlich.
Da ist dann nämlich auch noch der spannende Inhalt, all diese Geheimnisse um Domenico, die Dramatik, die mit der kostbaren und behutsamen Beziehung zwischen Maya und ihrem Prinzen aufkommt, der Schock, wenn man die grausame Vergangenheit von ihm und somit tausend anderen Kindern in der Wirklichkeit liest ...
Es ist unheimlich toll, dieses ganze Szenarium zu verfolgen, gerade in unserer Alterklasse. Es ist toll, wie Maya Domenico verändert und wie die Welt dadurch ein kleines bisschen heller scheint.
Und es ist toll, wie Gott eine Rolle in dieser Geschichte spielt, er und sein Platz in Mayas Welt, seine Liebe zu den Menschen und seine Fähigkeit, Wunder zu bewirken.



Leseprobe

Auf dem Pult saß in lässiger Pose ein ziemlich ausgeflippter Junge mit rötlichen Haaren und einer Red- Bull- Dose in der Hand. In dem Moment als ich ihn sah, wandte er mir sein Gesicht zu, und seine ausdrucksstarken, blauen Augen blitzten mich an. Ich wollte "Hallo" sagen, doch da erkannte ich erst, dass er mich gar nicht wahrgenommen hatte. Seine Kleidung schockierte und faszinierte mich gleichzeitig: Seine verwaschenen Jeans und sein schwarzes, ausgebleichtes T- shirt wiesen eine Unzahl von Löchern auf. Der Gammel- Look war bei den Jungs zwar beliebt, aber das hier war ziemlich heftig. Niemand lief mit so kaputten Sachen rum. Um den Hals trug er Lederketten mit einem spitzen, gebogenen Raubtierzahn und einem silbernen Anhänger, der irgendwie wie ineinander veschlungene Dornen aussah.
Ich konnte meinen Blick nicht mehr von ihm losreißen. Noch nie hatte ich so einen hübschen Jungen gesehen. Ich begann, jedes Detail an ihm zu studieren, während ich atemlos zuhörte, was er zu Delia und den anderen sagte.
"Ihr habt wohl ´ne ziemlich uncoole Lehrerin, was?" Er lächelte mitleidig. Seine Augen schienen Delia fast zu verschlingen. Sie rückte näher zu ihm und warf sich in ihre gut einstudierte Pose, die bei den meisten Jungs wirkte. Ich nahm ziemlich verbittert zur Kenntnis, dass auch diese neue Hoffnung bereits für mich abgehakt war.
Auch André gefiel der Neue ganz und gar nicht. Er stampfte breitbeinig auf ihn zu und musterte ihn schnaubend von oben bis unten.
"Hey, Dämlack, mach hier nicht den Obermacker! Ich stopf dir die Fresse! Vor mir hat die ganze Schule Respekt!", grölte er mit seiner Rowdy- Stimme.
"So?", fragte der Neue spöttisch. "Ich aber sicher nicht!"


Mir fiel auf, dass der Junge mit einem leichten Akzent sprach. Woher kam er eigentlich? Und wie hieß er überhaupt? Eins war jedenfalls sicher: das war ein Vollidiot hoch drei! So einer hatte mir gerade noch gefehlt!

Fazit 

Lange und ausführlich ist es, denke ich, überflüssig. Selbst wenn ihr nicht am Christentum interessiert seid ... lest dieses Buch, denn es macht einen warm ums Herz und beglückt einen mit der Reiche an Erwartungserfüllung eines echten Liebesromans ....
... natürlich mit reichlich Action dabei ;)

Alles Liebe
JojooFairy

Kommentare:

  1. Antworten
    1. ich hatte irgendwas falsch eingestellt ^^ sie war noch nicht fertig. Hier muss ich auch noch was hinzufügen XD

      Löschen
  2. Wow, du kannst das sooooooooo gut *-* (Das Rezensieren, meinte ich ^^)
    Und: Ich liebe liebe liebe das Buch!

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Rezi! :) Man glaubt fast nicht, dass es deine erste ist! ;)

    Ich bin gerade über Binzi auf deinen Blog gestoßen und finde es wirklich schön hier :D Ich habe mich gleich als Leserin eingetragen und schaue in Zukunft öfter vorbei :)

    Hast du Lust, auch mal bei mir vorbeizuschauen? Ich würde mich natürlich total freuen! :D
    http://www.meine-lesewelt.blogspot.de/

    Liebe Grüße, Selina

    AntwortenLöschen
  4. Hey Selina ...
    ... und erstmal danke :) Sehr motivierend, als Neuanfänger ;)) Es ist meine zweite :D

    Danke zum zweiten, zum dritten und zum vierten ;)

    Klar, schaue gerne bei dir vorbei :)

    LG back
    Jojoo

    AntwortenLöschen

Follow by Email